Panoramariff

Benutzerbewertung: 0 / 5

Bewertung dieses Artikels
0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.



Von Safaga aus erreicht man das Panorama Riff in ca. 60 Minuten. Es steigt aus einer Tiefe von 400 m steil nach oben bis an die Wasseroberfläche. Das Riff hat an seiner West- und Ostseite einen Balkon in einer Tiefe von 20m bevor es senkrecht abfällt. Bei günstiger Strömung und gutem Wetter sollte man an der Nordspitze tauchen, im Revier der Haie und Rochen. Die Südseite ist vom Tauchen her die ruhigere. Hier ist auch der Ankerplatz für die Boote. Ein großes Feld mit Anemonen und ihren Bewohnern zieht einen ebenso in seinen Bann wie die häufig hier anzutreffenden Krokodilfische, Schildkröten, Napoleons, Feuerfische und Skorpionfische. An der Südseite sind in einer Tiefe von 30m Überhänge, wo man hin und wieder einen schlafenden Hai oder Rochen antrifft. Bei einem Blick ins Freiwasser sieht man schon mal einen Manta. Anfängern ist dieser Tauchplatz nicht unbedingt zu empfehlen. Das Panoramariff gilt immer noch als einer der Toptauchplätze im Roten Meer.



Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen